„aus ALT mach NEU“ – Schüler der Bardoschule auf Platz zwei und drei bei Kreativ - Wettbewerb

Mit Möbeln aus alten Europaletten sind zwei Teams der Bardoschule Fulda im Kreativ-Wettbewerb „Mach was draus!“ von hessen Tischler erfolgreich

 

Gleich zwei Platzierungen konnten Schüler der Bardoschule Fulda bei der Nachwuchskampagne „Mach was draus!“ des hessischen Tischlerhandwerks erringen. Mit einem Sessel aus alten Europaletten sowie einem Schuhschrank aus dem gleichen Material überzeugten die beiden Teams sowohl die Facebook -Nutzer als auch die unabhängige Jury und sicherten sich die Plätze zwei und drei.

„aus ALT mach NEU“ lautete die Aufgabenstellung in der zweiten Runde des Kreativ -Wettbewerbs "Mach was draus“, ausgerufen vom hessischen Tischlerverband. Die Plätze zwei und drei konnten Teams der Bardoschule Fulda für sich erarbeiten. Das Duo Max Diegelmann und Muhammed Ilgüz belegte mit seinem Sessel aus alten Europaletten Platz zwei. Platz drei ging an Alexandra Krusch, Stefan Renke und Stefan Schreiber, die – ebenfalls aus alten Europaletten – einen Schuhschrank mit integrierten Schlüsselboard gebaut hatten. Basierend auf eigenen Zeichnungen und Überlegungen hatten sich beide Teams Ende November an die Umsetzung ihrer Ideen gemacht, tatkräftig unterstützt von Lukas Eck, Tischlermeister und Silbermedaillengewinner bei den World Skills (Berufsweltmeisterschaften) 2007 in Shizuoka, Japan. Ebenso wie ihre Mitbewerber mussten sich die Schüler aus Fulda dann dem Voting der Nutzer der Facebook- Seite selbstgetischlert.de stellen. Bis zum 12. Januar wurden die „gefällt mir“ Klicks gezählt und schließlich um das Urteil einer unabhängigen Jury  ergänzt. Bei der Siegerehrung in der Holzfachschule Bad Wildungen wurden sie mit einer Urkunde und Gutscheinen in Höhe von 100, - bzw. 50,- Euro belohnt. Reinhard Nau, Landesinnungsmeister des hessischen Tischlerverbandes, und Rolf Hocke, Präsident des Hess ischen Fußball - Verbandes, übergaben die Preise.
"Ihr habt sehr viel Kreativität und Ideenreichtum bewiesen und die Aufgabenstellung „aus ALT mach NEU“ hervorragend gelöst. Und ich denke, das Schönste am Tischlerberuf habt Ihr dabei auf jeden Fall erfahren: Das befriedigende Gefühl, wenn man am Ende des Tages ein fertiges Werkstück vorzuweisen hat, und den Stolz, etwas geschaffen zu haben“, so Reinhard Nau. Bei der Siegerehrung begeisterte die angesagte Hip -Hop-Gruppe „Baby Shoo“ aus Frankfurt. Sie gab den Schülern ein gutes Beispiel, wie Einsatz, Freude und Disziplin den Weg zum Erfolg ebnen. Zusätzlicher Glamour wurde der Siegerehrung durch
Anja Kugler verliehen, Finalistin im Wettbewerb „Miss Handwerk 2013“ und selbst Tischlerin. Sie zeigte: Das Handwerk ist „cool“ und „hip“.

Insgesamt neun Teams hatten sich für die Endrunde des Wettbewerbs qualifiziert, ausgewählt von einer Jury des Landesverbandes hessen Tischler. Angesprochen waren alle Schülerinnen und Schüler des Bundeslandes im Alter zwischen 14 und 17 Jahren.

Die neun Endrunden-Teams setzten ihre Ideen an der Holzfachschule in Bad Wildungen, der Max-Eydt-Schule in Alsfeld sowie an der Ferdinand-Braun-Schule in Fulda um. Erfolgreiche junge Tischlerinnen und Tischler unterstützten sie dabei als Paten. Die Schülerinnen und Schüler dokumentierten ihre Fortschritte mit Fotos, die sie anschließend auf der Facebook- Seite „Selbstgetischlert“ veröffentlichten. Dort stimmten die Fans über die Projekte ab.

Bardoschule Fulda

Grund-, Haupt- und Realschule

Abt-Richard-Straße 3 
36041 Fulda
Tel.: 0661/1023310 / -3311
Fax: 0661/1022998
info@bardoschule-fulda.de
www.bardoschule-fulda.de

Hier zur Grundschule!

Übrigens: Bilder lassen sich durch Anklicken immer vergrößern

oder sie sind mit weiteren Informationen verbunden!

Eine im gesamten Landkreis  einmalige Auszeichnung die aufzeigt, worin sich die Bardoschule unterscheidet.    Was dahinter steckt?

Sehen Sie hier (Video)!

Die Bardoschule - Eine Schule, die Talente fördert!

Ob Bläserklasse, Sportklasse oder Wahlkurse: Neben Fachunterricht ist an der Bardoschule viel Zeit für Hip-Hop, Kunst, Sport und vieles mehr.

 

Was macht diese Schule so einzigartig? Entscheidende Antworten finden sie hier.