Sportklassentag mit Gastschulen überzeugt!

Zum ersten Mal fand der Sportklassentag der Realschulen des Landkreises Fulda an der Bardoschule statt und das mit vollem Erfolg: Alle 80 Jugendliche waren zur Freude der Organisatoren bei den drei unterschiedlichen Disziplinen mit vollem Einsatz bei der Sache. Neben dem Kräftemessen der Schüler standen vor allem das freundschaftliche Miteinander und der Austausch untereinander im Mittelpunkt. 

„Es ist etwas sehr Besonderes für uns. Wir wollen uns nicht nur mit den anderen Schulen messen, sondern vor allen Dingen auch neue Kontakte knüpfen, unter den Lehrern, aber vor allem auch unter den Schülern“, freute sich die Konrektorin sowie Sportklassenkoordinatorin Tamara Roßdeutsch von der Bardoschule. Insgesamt nahmen rund 80 Schüler der Jahrgangsstufe sechs aus den Sportklassen der Jahnschule Hünfeld, der Von-Galen-Schule Eichenzell und der Bardoschule Fulda am Tag der Sportklassen teil. Auch die Schule in Elters wurde eingeladen, musste aber absagen. „Ein Kollege kommt dennoch vorbei, um sich mit uns auszutauschen“, berichtet Roßdeutsch. Die 80 Sportler traten in insgesamt drei Disziplinen gegeneinander an. Während bei „Takeshis Castle“ ein abwechslungsreicher Parcour überwunden werden musste, ohne von der gegnerischen Mannschaft abgeworfen zu werden, waren sowohl beim Völkerball als auch bei der abschließenden Mattenstaffel Geschicklichkeit und Treffsicherheit gefragt. Alle Schüler waren hierbei mit viel Spaß und Leidenschaft bei der Sache und gaben alles, um die Wettbewerbe für sich entscheiden zu können, das Ganze aber bei toller Stimmung und freundschaftlicher Atmosphäre. „Alle haben sich sehr darauf gefreut. Es herrscht ein tolles Miteinander, das verkörpert auch so ein bisschen den olympischen Gedanken“, so Roßdeutsch stolz.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Bardoschule. Es wurde natürlich auch für die Verpflegung der Teilnehmer gesorgt. Neben Hot Dogs, die von der Schule gesponsert wurden, und den Getränken, die von Rhön Sprudel zur Verfügung gestellt wurden, beteiligte sich auch die Elternschaft der Bardoschule und sorgte für Snacks und Kuchen. „Das ist einfach toll bei uns. Wir sind schon fast eine große Familie“, berichtet Roßdeutsch: „Auch die Idee, einen Kuchenverkauf zu organisieren, sodass die Schule die Hot Dogs sponsern kann, kam von den Schülern.“ Die Bardoschule, die aktuell sechs Sportklassen betreut und Vorreiter bei diesem Thema im Landkreises Fulda ist, zeigte sich vor allen Dingen mit der Entwicklung dieses relativ neuen Projektes in den vergangenen Jahren zufrieden. „Wir sind echt stolz auf das, was wir da aufgebaut haben und versuchen uns jedes Jahr zu verbessern“, meinte Lehrer Jürgen Schuck von der Bardoschule. Auch der soziale Aspekt dürfe laut Roßdeutsch nicht zu kurz kommen: „Wir achten bei der Auswahl der Schüler für die Sportklassen immer besonders auf die Kopfnoten. Aber auch der Notenschnitt spielt eine große Rolle, da die Schule auf keinen Fall unter dem Sport leiden darf.“ Auch die Schüler der R6a der Bardoschule waren sich einig: Der Sporttag sei eine „geile Sache“ und müsse unbedingt im nächsten Jahr mit mehr Schulen wiederholt werden, jubelten die Schüler. (Original Artikel aus http://www.osthessen-zeitung.de, Foto. Christiane Görlich)

Bardoschule Fulda

Grund-, Haupt- und Realschule

Abt-Richard-Straße 3 
36041 Fulda
Tel.: 0661/1023310 / -3311
Fax: 0661/1022998
info@bardoschule-fulda.de
www.bardoschule-fulda.de

Hier zur Grundschule!

Übrigens: Bilder lassen sich durch Anklicken immer vergrößern

oder sie sind mit weiteren Informationen verbunden!

Eine im gesamten Landkreis  einmalige Auszeichnung die aufzeigt, worin sich die Bardoschule unterscheidet.    Was dahinter steckt?

Sehen Sie hier (Video)!

Die Bardoschule - Eine Schule, die Talente fördert!

Ob Bläserklasse, Sportklasse oder Wahlkurse: Neben Fachunterricht ist an der Bardoschule viel Zeit für Hip-Hop, Kunst, Sport und vieles mehr.

 

Was macht diese Schule so einzigartig? Entscheidende Antworten finden sie hier.