News Archiv

Mi

16

Mai

2018

Game Night

Am Mittwoch, dem 16.05.2018 fand im Rahmen der Jahrgangsstufe 5 eine "Game Night" im Aufenthaltsraum statt. Ca. 50 Schüler und Lehrer spielten in Form von einem Turnier "4-gewinnt" gegeneinander. Die Partien wurden per Los entschieden.

In der Vorrunde wurden 7 Partien parallel gespielt.. Jeweils der Gewinner kam eine Runde weiter und im Viertelfinale hatten dann 4 "Lucky-Looser" die Chance, wieder ihr spielerisches Können unter Beweis zu stellen. Ab dem Halbfinale wurden die Partien auf einem großen "4-gewinnt" ausgetragen. Alle Schüler feuerten die Finalisten kräftig an. Die 3 Gewinner bekamen jeweils einen Preis, der von Circus Ikarus gesponsert worden ist. Der erste Platz belegte Hannah Harkins (R5b), die sich im Finale gegen Emily Bosold (R5a) durchsetzte. Platz 3 verteidigte Marcel Siemens (H5a). Mit frischen Cocktails und kleinen Snacks wurde der Abend abgerundet. 

Di

08

Mai

2018

„Du bist der Pilot in deinem Leben“ – Mathias Wald zu Gast an der Bardoschule

Suchtprävention und Sensibilisierung für die Gefahren von Drogen glaubwürdig und ohne erhobenen Zeigefinger- wie ist das möglich? Mathias Wald hat in einem Vortag über seinen Lebensweg und seine Erfahrungen vor 7. und 8. Klässlern der Bardoschule dies möglich gemacht. In einem 90 minütigen Vortrag hörten die Schülerinnen und Schüler von seinem Weg und den Gründen in die Drogenabhängigkeit, sein Leben mit der Sucht, aber auch über seinen Weg aus dieser Sucht heraus.

Mathias Wald ist in seinem lebendigen Vortrag ehemaliges Drogenopfer, positives Beispiel und Experte in einer Person und er hat es geschafft authentisch und eindrucksvoll den Schülern seinen Lebensweg näher zu bringen.

 

Besonders beeindruckend: Am Ende bleibt die Motivation, das im Leben zu tun, was einen glücklich macht und Pilot im eigenen Leben zu werden.

 

Weitere Informationen zu Matthias Wald und seinen Vorträgen findet man unter: mathias-wald.de

 

Mo

07

Mai

2018

Year 8 on tour in and around Brighton/England!

Wie in jedem Schuljahr machte sich auch in diesem Frühling, nämlich vom 29. April bis zum 05. Mai 2018, eine große Schülergruppe von fast 70 Mädchen und Jungs aus dem Jahrgang 8 auf den Weg zur Studienfahrt in das bekannte Seebad Brighton in Südengland. Land, Leute und spannende Sehenswürdigkeiten und Orte näher kennen zu lernen, aber auch das in vielen Unterrichtsstunden erlernte Englisch wirklich einmal im „Ernstfall“ einzusetzen, standen ganz oben auf dem Programm.

Und so machte sich ein gut gelauntes Lehrerteam mit dieser großen Gruppe schon sehr  gespannter Jugendlicher am Sonntagabend mit dem Bus auf die lange Reise nach Calais.  Dort überquerten wir am nächsten Vormittag bei recht turbulenter Wetterlage den Ärmelkanal mit der Fähre und so manche/r war dann doch sehr froh, als wir die englische Küste mit den White Cliffs of Dover erreichten.

 

Nachdem unser erster Tag dank ausgiebigem englischen Regen und stürmischer Brise buchstäblich ins Wasser fiel und die lange Fahrt doch recht anstrengend gewesen war, freuten wir uns am Abend, endlich von den englischen Gastfamilien empfangen zu werden. An den folgenden Tagen war uns dann bis auf ein paar kurze (aber ergiebige J) Regenschauer die Sonne sehr gut gesinnt. Unsere beiden Busfahrer Frank und Uwe brachten uns an spannende Orte und so bestaunten wir die jungsteinzeitlichen Steinkreise von Stonehenge, aber auch sehr beeindruckende Bauwerke wie Winchester Cathedral und Arundel Castle mit seinem wunderschönen Park als perfekte Selfie-Kulisse standen auf dem Programm. In der Hafenstadt Portsmouth erkundeten wir das älteste im britischen Marinedienst befindliche Flagschiffs, die MS Victory mit der Admiral Nelson zahlreiche Seeschlachten unternahm.

 

Ein weiterer Höhepunkt war am Donnerstag die Fahrtnach London, wo wir einen tollen Ausblick über diese faszinierende Stadt aus den Gondeln des London Eye genießen konnten und nach einer anschließenden Schiffsfahrt auf der Themse die berühmte Tower Bridge zu Fuß überquerten.

 

Einen tollen letzten Tag verbrachten wir schließlich in Brighton selbst. Dort hatten wir viel Zeit am Strand, man konnte bei ausgiebigem Shopping die letzten Pfund los werden und außerdem bei einem Rundgang im Royal Pavilion den Luxus hautnah erleben, mit dem sich King George IV. in diesem indisch, orientalisch wirkenden Palast am Meer umgab.

Manche Eltern staunten nicht schlecht, als wir am Samstagmittag sonnenverbrannt aus dem angeblich oft so regnerischen England heimkehrten… aber wie heißt es so schön… wenn Engel reisen! J

Mo

16

Apr

2018

„Online“ mit dem Weimarer Kulturexpress

Dass der Weimarer Kulturexpress an der Bardoschule gastiert, ist schon fast Tradition geworden.

 

In diesem Jahr konnten die Schauspieler mit dem Stück „Online“ die Schülerinnen und Schüler der 5.-8. Jahrgangsstufe begeistern.

 

Das Stück verweist auf die Gefahr der Sucht nach sozialen Medien und regt zum bewussteren Umgang mit dem Handy und dem Internet an.Erzählt wurde die Geschichte von Jule, die zu ihrem Geburtstag von der Mutter ein neues Smartphone geschenkt bekommt.

 

Mit der Zeit wird Jule immer weiter in den Bann der sozialen Medien gezogen und isoliert sich immer weiter von ihrer Umwelt. „Immer online sein zu müssen“ gehört zu ihrem neuen Lebensgefühl. So geht sie nicht mehr zu Bandproben oder trifft ihre Freundin Elli und auch ihre anderen Hobbys vernachlässigt sie, weil sie sich lieber mit ihren virtuellen Freunden trifft oder Online-Spiele spielt. Sie wird gar süchtig nach Likes und positiven Rückmeldungen zu den Bildern und Nachrichten, die sie veröffentlicht. Sie tappt in Kostenfallen und setzt sich Gefahren aus. Schließlich vernachlässigt sie auch sich selbst.

 

Ihre Mutter bemerkt zwar, dass sich ihre Tochter verändert hat, doch es ist ein schwerer Kampf gegen das Online- Universum, in dem sich ihre Tochter befindet. Am Ende jedoch sieht Jule  ein, dass sie Smartphone- Süchtig ist und findet den Weg zurück in ihr altes „Offline“- Leben.

 

Nach der einstündigen Aufführung kamen die Schülerinnen und Schüler mit den beiden Schauspielerinnen ins Gespräch. Fragen zum persönlichen Werdegang der Schauspieler wurden ebenso besprochen, wie die Fragen, wie man sich aus der Handysucht befreien kann oder wie man das eigene Konsumverhalten reduzieren und verändern kann. Sicherlich wurde der ein oder andere  angeregt, seinen Umgang mit dem Smartphone zu überdenken.

 

Auch in diesem Jahr eine gelungene Aufführung mit nachhaltiger Wirkung!

Mi

21

Mär

2018

Musicalfahrt nach Stuttgart zum „Glöckner von Notre Dame“

Am vergangenen Mittwoch, den 21.03.2018, machte sich eine 65-köpfige Schülergruppe mit ihren Musiklehrern auf nach Stuttgart. Ziel war das Disney-Musical „Der Glöckner von Notre Dame“.

 

Nach einem kurzen Zwischenstopp zur Stärkung und zum Shopping in der Stuttgarter Innenstadt war das nächste Ziel das SI-Center Stuttgart. Dort erwartete die Schülergruppe eine ca. dreistündige Aufführung des Kult-Musicals. Ein großer Chor, das Musical-Orchester sowie eine fulminante Bühneninszenierung zog die Schüler in ihren Bann. Riesige Glocken, die vom Seilboden der Bühne herabgelassen wurden, gaben den Schülern das Gefühl, die Liebesgeschichte um Quasimodo und Esmeralda live auf dem Glockenturm mitten in Paris mitzuerleben. In der Pause wagten sich die Schüler ganz nah an die Bühne heran, um das Bühnenbild und den Orchestergraben zu erkunden. Viel zu schnell ging die Aufführung mit vielen Überraschungsmomenten und großartiger Musik vorbei, sodass die Rückreise nach Fulda angetreten werden musste. In Erinnerung bleibt aber eine bombastische Aufführung, die die Schüler so schnell nicht vergessen werden.

 

Mo

05

Mär

2018

Sportklasse R6a Langlauf in Oberhof

Vom 26. Februar bis zum 2. März fand die alljährliche Langlauffahrt der Sportklasse der Jahrgangsstufe 6 in Oberhof statt.

 

Unter der Leitung von Frau Faber und Herrn Kares, sowie professioneller Unterstützung zweier erfahrener Langlauftrainer, erlernte die Klasse R6a der Bardoschule in dieser Woche verschiedene Langlauftechniken.

 

Bereits am Montag fand nach der Ankunft die erste Trainingseinheit auf den Langlaufskiern statt. Bei Temperaturen von bis zu -17°C musste man sich während der gesamten Woche zwangsläufig viel bewegen um „auf Temperatur“ zu kommen.

 

Dienstags vormittags war erneut Training angesagt. Nachmittags fand außerdem eine sehr schön geführte Schneeschuhwanderung bei strahlendem Sonnenschein statt.

 

Am Mittwoch erfolgte dann eine tolle Langlauftour durch den verschneiten Thüringer Wald. Die Strecke verlief teilweise auf dem bekannten „Rennsteig“. Am Nachmittag wartete mit dem Empfang der Thüringer Olympiateilnehmer in Oberhof ein weiteres Highlight auf die Schüler.

 

Schließlich brach die Klasse am Donnerstagvormittag noch einmal zu einer ausgedehnten Langlaufrunde durch den Winterwald auf. Nach dem Mittagessen wurde das Programm mit einem Besuch des Schwimmbads in Oberhof und einem Filmabend abgerundet.

 

Der nächste Jahrgang wurde bereits wieder angemeldet, um dieses attraktive und tolle Programm an der Bardoschule fortzuführen.                                                                       U.Kares

 

Di

20

Feb

2018

Sportklassen besuchten Frankfurter Löwen

Ein sportliches Event für die fünfte und siebte Sportklasse der Bardoschule Fulda stand am 18.02.18 auf dem Programm  - ein Besuch bei den Löwen Frankfurt. Die Löwen-Eishockeymannschaft aus Frankfurt spielt seit 2014 in der DEL 2.

 

Nachdem die beiden Sportklassen im November ein Fußballspiel der Eintracht Frankfurt in der Commerzbankarena besuchten, folgte nun das zweite Highlight in diesem Schuljahr.

 

Die Karten für die Schüler und Schülerinnen und die Ehrenkarten für begleitende Lehrer und Eltern wurden von Herrn Strelka, dem Schulleiter, organisiert.

 

Die beiden Klassen wurden in der 3x20min Spielzeit mitgerissen von der sensationellen Stimmung in der Eissporthalle. Das Einlaufen der Spieler zu Beginn mit Feuerfontänen, die Musikeinlagen und die Gesänge der Fans motivierten die Schüler und Schülerinnen mitzujubeln und sogar der Sprecher begrüßte die Sportklassen aus Fulda.

 

Die drei Drittel der Spielzeit waren zwar geprägt von schnellen Gegentoren durch die Gäste aus Freiburg, dennoch feuerten die Fans ihr Team unermüdlich an. Da das Spiel 1:4 endete, war es leider nicht möglich ein Foto mit den Stars der Löwen zu machen, beide Klassen wurden aber zu einem Probetraining mit Fototermin eingeladen.

 

Die Besuche solch sportlicher Events, dazugehören auch Basketball, Fußball, Tischtennis und Handball, stehen im Schulprogramm der Sportklassen der Bardoschule verankert und dienen dazu den Schüler und Schülerinnen weitere Einblicke in verschiedene Sportarten zu geben und Spaß und Freude daran zu entwickeln. (J.Katona und C.Seibel)

 

Di

20

Feb

2018

Schnuppernachmittag für neue Bläser

Info Schnuppernachmittag für Interssenten der Bläserklasse
Flyer Reminder Infoveranstaltung BK XI-2
Adobe Acrobat Dokument 294.3 KB

Fr

16

Feb

2018

Fuldaer Rose für Anja Listmann und Geschichtsprojekt

Unsere Deutsch- und Geschichts-lehrerin Anja Listmann sorgt mit der Schüler-AG "Fulda-Auschwitz" dafür, dass dieses dunkle Kapitel der deutschen Geschichte nicht in Vergessenheit gerät. Schüler der neunten und zehnten Klassen der Bardoschule in Fulda beschäftigen sich freiwillig mit dem National-sozialismus, mit der Deportation von jüdischen Familien in Fulda. Nach der Theorie besuchte sie mit den Schülern die Konzentrations- und Vernichtungslager etwa in Auschwitz. Sie beschriebt, wie die Schüler traumatisiert das Geschene aufnehmen und den Tränen nahe sind. Für ihr Engagement wurde sie am Freitagabend von der SPD in Fulda mit der Fulader Rose ausgezeichnet.

In einer bewegenden Rede nahm sie den Preis entgegen und bat die zahlreich anwesenden Schüler nach vorne. Bewegt zeigte sie sich vom Engagement der Schüler, die sich intensiv und interessiert mit der Geschichte beschäftigen. Sie verband ihren Dank an die SPD mit dem Wunsch, dass sich die Stadt Fulda wieder mehr für die Aufarbeitung und Darstellung der Vergangenheit beschäftigt. Eine Installation am Bahnhof sei zum Beispiel gerade in diesem Jahr, wo sich der Kindertransport zum achtzigsten Mal jährt, sei ein passendes Zeichen.

Mehr Bilder und der gesamte Artikel HIER!

Fr

16

Feb

2018

Elternsprechtag Kl. 5-10

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!


Wir laden Sie herzlich zum diesjährigen Elternsprechtag am Freitag, 16.02.2018 zwischen 16.00 Uhr und 19.00 Uhr in die Bardoschule ein.

 

Sie haben Gelegenheit, mit den Lehrkräften Ihres Kindes zu reden. Mit Rücksicht auf die anderen Eltern bitten wir Sie, die Sprechzeit von höchstens 10 Minuten einzuhalten. Bei längerem Gesprächsbedarf vereinbaren Sie bitte einen gesonderten Termin mit den jeweiligen Lehrkräften.

 

Um Sie frühzeitig über Ihre Sprechtermine in Kenntnis zu setzen und um Ihnen weitestgehend zu lange Wartezeiten am Sprechtag zu ersparen, möchten wir die Terminvergabe optimieren. Dazu wurde der Elternbrief im Anhang ausgegeben! Weiterhin finden Sie den Raumplan.

Elternbrief zum Elternsprechtag
Schreibenesp.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Raumliste
esp2016listeräume.pdf
Adobe Acrobat Dokument 212.3 KB

Mo

05

Feb

2018

Reiten - Neues Ganztagsangebot an der Bardoschule

Ab dem neuen Schulhalbjahr gibt es ein neues - und wohl auch einzigartiges - Angebot an der Bardoschule. Weitere Angebote haben noch Plätze frei: Schach, Werken mit Holz, Basteln, Tanz, Theater. Anmeldungen im Bereich IMMER AKTUELL!!!

Die Reit-AG arbeitet in Kooperation mit Frau Höhler, welche eine Reitschule in Künzell leitet. Die Kinder werden vertraut gemacht mit Pferdefütterung, Pferdepflege und natürlich erste reiterliche Übungen.Die AG findet immer mittwochs statt.

Mi

13

Dez

2017

Kinoabend - große Nachfrage!

Am Mittwoch, dem 13.12.2017 hat im Rahmen der Jahrgangsstufe 5 ein weihnachtlicher Kinoabend im Aufenthaltsraum stattgefunden. Mit reichlich Süßigkeiten und heißem Orangensaft konnte sich jede/r Schüler/in einen guten Platz im „Kino“ suchen. Um 17 Uhr startete dann der Film „Kevin allein zu Haus“. Bevor der Film anfing, gab es zunächst ein tänzerisches Highlight. Zwei Schülerinnen aus der H5 präsentierten einen großartigen, eingeübten Tanz. Insgesamt haben über 50 Schüler/innen teilgenommen. Sowohl die Schüler, als auch die Veranstalter freuten sich, dass es so ein schöner, gemeinsamer Abend war.

Fr

01

Dez

2017

Bardoschule im bundesweitem Netzwerk bildung.digital

Wie können die Schulen in Deutschland die Chancen der Digitalisierung nutzen? Um dieser Frage nachzugehen, haben die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und die die ARAG SE das Programm bildung.digital ins Leben gerufen. In Kooperation mit den Bundesländern Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein, werden 40 Ganztagsschulen dabei unterstützt, Konzepte der digitalen Bildung zu entwickeln und zu verankern. In den vier länderübergreifenden schulischen Netzwerken, werden den Schulteams fachliche Anregungen, Austauschmöglichkeiten und somit die Chance, die eigene Praxis systematisch zu reflektieren, geboten. 

Die Erfahrungen und Ergebnisse der Netzwerke werden ab 2018 auf dem Online-Portal bildung.digital – Themenportal für Schulen deutschlandweit bereitgestellt. Darüber sollen noch mehr Schulen erreicht und inspiriert werden – damit möglichst viele Einrichtungen in Deutschland mutig in Richtung digitale Zukunft blicken können.

Bei der Auftaktveranstaltung des Programms am 29. und 30. November 2017 in Würzburg erläuterten DKJS-Geschäftsführerin Dr. Heike Kahl,  Klaus Heiermann von der ARAG SE und Michael Rißmann vom Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst das gemeinsame Vorhaben von bildung.digital. Zudem präsentierte Prof. Dr. Julia Gerick von der Universität Hamburg, die Ergebnisse der „International Computer and Information Literacy Study (ICILS)“ mit Fokus auf den Ganztag. Björn Schreiber von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM), stellte die Studie „Bildungspartnerschaften zwischen Schule und außerschulischen Akteuren der Medienbildung“ vor.

In einem Maker Space konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Auftakts verschiedene digitale Tools ausprobieren – von der Lernplattform Moodle bis hin zum spielerischen Porgrammieren mit dem MBot. Anschließend stellten sechs teilnehmende Ganztagsschulen ihre in der Praxis erprobten Konzepte digitaler Bildung vor. Hier konnten sich die Teilnehmenden beispielsweise über die Einführung eines Schulwikis, den Einsatz von Tablets im Unterricht oder die Vermittlung von Programmierkenntnissen informieren und austauschen. 

„Der digitale Wandel verändert das Lernen und Lehren an unseren Schulen grundlegend. Es kann individueller, intuitiver und selbstbestimmter werden“, zog Dr. Heike Kahl am Ende der Veranstaltung ein positives Fazit. In den nächsten Jahren wird bildung.digital die Schulen gut dabei begleiten können.

Mi

29

Nov

2017

Vorlesewettbewerb im Jahrgang 6

Gut vorbereitet, doch mit einer ordentlichen Portion Herzklopfen, traten am 29.11.2017 die zwölf Siegerinnen und Sieger der Klassenentscheide der Jahrgangsstufe 6 der Bardoschule zum Schulentscheid des jährlichen Vorlesewettbewerbs an.

Zwei Stunden lang präsentierten die jungen Leserinnen und Leser ihren Mitschülern die mitgebrachten Lieblingsbücher und ernteten dafür alle eine Menge Applaus.
Eine unabhängige Jury aus Vorjahressiegerin, Schulleitung und Lehrkräften bewertete Lesetechnik, Textinterpretation sowie die Textauswahl der Leseproben und ermittelte so die Schulsiegerin.

Erika Fendrik aus der Klasse R6c wird die Bardoschule beim Stadtentscheid der Fuldaer Schulen vertreten. Sie las eine sowohl lustige als auch spannende Stelle aus dem Buch „Yolo – der wild gewordene Pudding und Jo Zwometerzo“ von Gerlis Zillgens vor und gewann so die Jury für sich.
Den zweiten Platz belegte Eric Rüb (H6b) mit „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner, gefolgt von Dana Zischler (R6b) mit „Das Mädchen am Rande der Stadt“ von Anna Xiulan Zeeck auf Platz drei.

 

Di

29

Aug

2017

Medienprojekt zum verantwortungsvollen Umgang im Netz

Do

17

Aug

2017

Infotruck der Metall- und Elektroindustrie heute und morgen an Bardoschule

Seit über zwanzig Jahren tourt die mobile Infoveranstaltung von HESSENMETALL jetzt schon durch ganz Deutschland. Früher noch mit einem Gelenkbus, heute mit einem Truck inklusive vieler interaktiver Angebote an Board. Der Truck steht heute und morgen vor der Bardoschule in Fulda und bietet Schülern die Möglichkeit einen Einblick in die über 50 Berufe der Elektro- und Metallbranche zu bekommen.
Eine neunte Realschulklasse der Bardoschule hatte heute die Möglichkeit den Truck zu besichtigen und an der 90-minütigen Infoveranstaltung teilzunehmen. Alles startete mit einem kleinen Einführungsfilm, in dem Auszubildende aus unterschiedlichen Berufen der Branche von ihren Erfahrungen und ihren Aufgaben berichteten. Danach wurde die Klasse geteilt und eine Hälfte ging nach oben in die erste Etage, wo sie mehr über die Berufstauglichkeit und andere Fakten erfahren konnten, während die Gruppe unten schon praktische Arbeiten ausprobieren durfte.

Weitere Infos und Fotos auf Osthessen-News (KLICK)

Di

27

Jun

2017

Neue Schulsanitäter

Die Bardoschule Fulda konnte jetzt 14 neue Malteser-Schulsanitäter in Dienst nehmen. Ihre Ernennungsurkunden erhielten die Siebtklässer aus dem Haupt- und  Realschulzweig von der Malteser-Referentin für den Schulsanitätsdienst, Brigitta Brähler-Fischer. Im vergangenen Schuljahr hatten die jungen Leute an jedem Freitag in der 6. und 7. Stunde im Wahlpflichtfach „Schulsanitätsdienst“ bei Ausbilderin Isabell Bott gelernt, wie im Notfall schnell und effizient geholfen werden kann. Im Rahmen ihrer Ausbildung besuchten sie auch die Rettmobil. Jetzt sind die Jugendlichen fit, den Sanitätsdienst während des Unterrichtes, der Pausen und bei Schulveranstaltungen zu übernehmen. Anerkennung für das Ehrenamt gab es von Carina Sauerwein, der Mitarbeiterin der VRGenossenschaftsbank Fulda, die die Ausbildung mit Spenden unterstützt, und von Konrektor Matthias Hansche, der die Schulsanitäter betreut. Weitere Infos zu den Maltesern und zum Schulsanitätsdienst gibt es bei Brigitta Brähler Fischer (Telefon 0661-8697724) oder per Mail: brigitta.braehler-fischer@malteser.org.

 

 

 

Foto: 14 Malteser-Schulsanitäter der Bardoschule erhielten ihre Ernennungsurkunden. Es gratulierten (4. von links) Carina Sauerwein von der VRGenossenschaftsbank Fulda, Malteser-Referentin Brigitta Brähler-Fischer, Konrektor Matthias Hansche und Ausbilderin Isabell Bott.

 

Foto: Malteser

 

Mo

26

Jun

2017

Projektwoche "Talente"

In der letzten Schulwoche wählen sich alle Schüler in unterschiedliche Projekte ein. Sie findet von Mo.-Do. statt. Kernzeit ist 8-12 Uhr, die Anfangszeiten können abweichen, Mindestdauer ist vier Zeitstunden.

Di

20

Jun

2017

Sommerkonzerte

Zwei Sommerkonzerte am 20. und am 21 07.!

Di

30

Mai

2017

Schulorchester und Schülerband im Zirkuszelt

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe im Zirkuszelt spielen heute das Schulorchester und die Schülerband. Karten im Sekretariat und an der Abenkasse!

 

Bild durch Klick vergrößerbar!

Mo

29

Mai

2017

Eltern - Lehrer - Disco!

Good old times - treffen Sie andere Eltern und Lehrer mal in einer ganz anderen Situation! Karten im Sekretariat und an der Abendkasse!

 

Bild durch Klick vergrößerbar!

So

21

Mai

2017

Jubiläumskonzert des Schulorchesters - Auszeichnung für Herrn S. Corino

Mo

10

Apr

2017

Besuch unserer Schulsanitäter auf der Rettmobil

Am den Mittwoch den 10. April um 9.45 Uhr haben wir uns getroffen und sind dann zu der Messe RETTmobil mit 15 Schulsanitätern gelaufen. Wo wir auf der Messe angekommen waren wurden wir herzlich begrüßt mit der Messe Zeitung und einem Lunchpacket. Danach konnten wir uns frei auf dem Gelände aufhalten und uns vieles  anschauen. Es war sehr spannend zu sehen was es alles gab. Es gab verschiedene Rettungs- und Krankenwagen. Es  gab auch verschiedene Methoden Menschen zu helfen. Ich wusste gar nicht wie interessant das sein kann verschiedene Rettungsmöglichkeiten zu sehen. Die Messe war riesig. Ein Glück haben wir eine Uhrzeit ausgemacht wann wir uns treffen. Um 11.30 Uhr haben wir uns am Malteser Stand getroffen. Das war so aufregend mit dem Präsidenten Konstantin von Brandenstein Zeppelin ein Bild zu machen. Danach konnten wir uns wieder frei aufhalten. Um 12. 50 Uhr trafen wir uns am Ausgang und sind dann gemeinsam zur Schule gelaufen und wurden dort entlassen.

 

 

Mo

27

Mär

2017

Pimp Your School - Voten für schöneren Aufenthaltsbereich

Votingaktion, nach zwei Wochen lag unser Projekt auf Platz neun. Nun bleibt noch die Hoffnung aus Losglück...

 

An der Bardoschule in Fulda soll es zukünftig richtig bunt und gemütlich werden. Nach Renovierungsarbeiten fehlen im Schulhaus und im Aufenthaltsraum noch Bilder und tolle Grünpflanzen. In einer Projektwoche wollen die SchülerInnen alles umgestalten und dann pünktlich zum neuen Schuljahr mit einer Party einweihen!!!

Eine tolle Idee, wie wir finden! Wollt ihr dabeisein? Dann votet mit!
Wir wünschen auch dem Projektteam ganz viel Erfolg im Voting. 🏆

4 Kommentare

Mi

01

Mär

2017

Schülerinnen und Schüler der Bardoschule Fulda auf Spurensuche in Fulda und Polen

Bereits zum vierten Mal findet an der Bardoschule das Projekt „Fulda – Auschwitz“ unter der Leitung der Deutsch- und Geschichtslehrerin Anja Listmann statt. Interessierte Jugendliche der Klassenstufen 9 und 10 der Haupt- und Realschule können alljährlich an diesem Projekt teilnehmen.

 

Im ersten Halbjahr bereiten sich die Schüler auf die Fahrt vor und beschäftigen sich inhaltlich mit der Geschichte der jüdischen Gemeinde Fuldas. Ausgrenzung, Flucht ins Ausland, Schließung jüdischer Geschäfte, Pogromnacht und Inhaftierung im Konzentrationslager Buchenwald und die systematische Ermordung der Fuldaer sind Projektbestandteile.

 

Die Projektgruppe begab sich auf die Suche nach Spuren dieses vergangenen jüdischen Lebens ihrer Heimatstadt und nach den Geschichten der hier einst Lebenden. Die Auswirkungen der zerstörerischen Politik des Dritten Reiches wurden so für die Jugendlichen konkret sichtbar: Der alte jüdische Friedhof am Jerusalemplatz oder der Standort der ehemaligen Synagoge, heute ein Parkplatz.

 

Vom 19. bis 24. Februar reiste die Projektgruppe in Begleitung von Ethan Bensinger aus Chicago nach Oswiecim. Seine Mutter stammt aus Fulda, seine Großeltern sind auf dem neuen jüdischen Friedhof bestattet und mehrere Familienmitglieder wurden Opfer der Nationalsozialisten, so auch Hugo Sichel aus Fulda, der im Oktober 1944 in Auschwitz Birkenau ermordet wurde.

 

Vor Ort stand die intensive Begegnung mit dem Stammlager Auschwitz und dem Vernichtungslager Auschwitz Birkenau im Fokus. Für Elena (15) waren die Emotionen an den Ascheseen am intensivsten.
Zudem recherchierten die Jugendlichen im Archiv der Gedenkstätte, besuchten Oswiecim und seine Synagoge und in Krakau waren das ehemalige Ghetto und das Schindlermuseum Programmpunkte.
Gemeinsam mit Ethan Bensinger, der ein jüdisches Gebet am Todesort seines Onkels sprach, wurde am letzten Projekttag der Fuldaer gedacht und die Schüler legten Steine in Erinnerung an die Opfer nieder.

 

„Die Ernsthaftigkeit und Empathie, mit der sich die 14-17-jährigen der Thematik widmen ist beeindruckend“, so Anja Listmann über die Reaktionen der allesamt freiwillig am Projekt Teilnehmenden. Samuel (16) ergänzt: „Der Kurs ist wertvoll für alle Beteiligten.“

Gefördert wurde der Aufenthalt in der Gedenkstätte durch das Jugendbildungswerk der Stadt Fulda, die Bethe-Stiftung und die Hessische Landeszentrale für Politische Bildung.

Hier zu eigenen Seiten verschiedener Zweige und Schwerpunkte:

Grundschule

Sportklassen

Schulorchester

Die Bardoschule - Eine Schule, die Talente fördert!

Ob Bläserklasse, Sportklasse oder Wahlkurse: Neben Fachunterricht ist an der Bardoschule viel Zeit für Hip-Hop, Kunst, Sport und vieles mehr.

 

Was macht diese Schule so einzigartig? Entscheidende Antworten finden sie hier.

Übrigens: Bilder lassen sich durch Anklicken immer vergrößern

oder sie sind mit weiteren Informationen verbunden!

Bardoschule Fulda

Grund-, Haupt- und Realschule

Abt-Richard-Straße 3 
36041 Fulda
Tel.: 0661/1023310 / -3311
Fax: 0661/1022998
info@bardoschule-fulda.de
www.bardoschule-fulda.de